CBD Cannabis in der Schweiz

Green Passion Store
0

Die Cannabis Industrie wächst stetig und ist auch schon längst in Europa angekommen. Zwar ist das Wachstum hierzulande nicht so rapide wie in den USA oder Kanada, aber auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel.

 

 

Cannabis in der Schweiz

In der Schweiz ist es durch die dortige Gesetzeslage möglich, Cannabis mit geringen THC-Gehalt (unter 1 %) anzubauen und als Tabakersatz zu verkaufen. Das erste Unternehmen, das Cannabis mit geringen THC-Gehalt produziert und verkauft hat, war die Bio Can AG. Mittlerweile existieren zahlreiche Unternehmen (z.B. Green Passion) und der schweizer Markt wird geradezu mit CBD Cannabis überschwemmt. CBD ist eines von über 100 Cannabinoiden, die in der Hanfpflanze zu finden sind. Dieses CBD hat z.B. einen entspannenden und entzündungshemmenden Effekt. Deswegen findet CBD mitlerweile auch in der medizinischen Forschung große Beachtung. So kann man Epilepsie und viele andere Krankheiten mit CBD behandeln. Aufgrund der rechtlichen Situation dürfen die Firmen in der Schweiz aber keinerlei Heilversprechen bewerben.

Cannabis als Lifestyle Produkt

Dadurch wird Cannabis in der Schweiz eindeutig als Lifestyle Produkt beworben und wie Tabak besteuert. Hier kann man gut beobachten, wie sich so ein Markt entwickelt. Anfangs konnte man CBD Gras nur in Headshops kaufen. Mittlerweile gibt es auch spezielle Läden, die nur CBD Produkte anbieten oder online Shops, die einem die begehrte Ware per Post zukommen lassen.
Inzwischen verfügt die Schweiz auch über die ersten Läden mit Konsummöglichkeiten, in denen man ganz in Ruhe sein CBD Gras rauchen kann. Sogar Tabakläden und Kiosks verkaufen CBD-Gras, für alle, die über 18 sind. Diese Entwicklung macht die Schweiz zu einem überaus spannenden Land in Sachen Cannabis. Der Schweizer Zoll rechnet mit Steuereinnahmen in Höhe von 25 Millionen Euro, diese Schätzung könnte aber noch übertroffen werden. Es gibt mehrere Unternehmen, die wie die Bio Can AG Tonnnenwewise Cannabis produzieren. Ein weiterer Big Player in diesem Bereich ist die Pure Production AG, die mit einer Anbaufläche von 230000 Quadratmetern ähnliche große Gebäude besitzt, wie Produzenten in Kanada. Zu einer der größten Produktionshallen der Schweiz gehört auch der Hanfhof, der ein Teil der Pure Production AG ist. Der Hanfhof hat sich zum Ziel gesetzt, Aufklärungsarbeit zu leisten, um die Berührungsängste in der Gesellschaft abzubauen. Er ist wie ein kleiner Erlebnispark aufgebaut, wodurch es für Jung und Alt nützliches zu entdecken gibt. Die Entwicklung wird von den Bürgern so gut aufgenommen, dass manche Firmen nicht mit der Produktion nachkommen. So auch die Firma Heimat, deren CBD Gras Zigaretten anfänglich ständig ausverkauft waren. Mittlerweile hat die Firma ihre Produktion verdoppelt und plant weiter zu expandieren.

CBD macht den Weg frei für THC

Da die Akzeptanz für CBD Cannabis stetig ansteigt, kommt auch die Legalisierung von Cannabis mit normalen THC-Gehalt wieder in Fahrt. Der Verein „Legealize it“ ist schon dabei Unterschriften zu sammeln und finanzielle Unterstützer zu finden, um eine neue Volksinitiative ins Leben zu rufen. Die Schweizer stimmten bereits 2008 über eine Legalisierung ab, jedoch kam damals keine Mehrheit zustande. Inzwischen könnte das Ergebnis anders ausgehen. Sogar die Schweizer Medien berichten darüber, dass sich eine Mehrheit der Schweizer für Cannabis aussprechen würden und berufen sich auf eine Studie des Fachverbandsucht.ch. Die Schweiz ist auf jeden Fall das Land, dass in der nächsten Zeit einige Arbeitsplätze in der Cannabis Industrie anbieten wird. Ob im Bereich Marketing, Verkauf oder Produktion, die Möglichkeiten sind groß. Natürlich versuchen wir von der Cannabis Arbeitsagentur alles, um euch auch hier immer wieder mit interessanten Angeboten auf dem Laufenden zu halten.

Leave us a comment

logged inYou must be to post a comment.